Facebook
Categories Menu

Werbung

Werbung für kleine und mittlere Unternehmen

“Tun Sie Gutes und reden Sie darüber.”

Kleine und mittlere Unternehmen sogenannte KMU unterschätzen meist die Notwendigkeit und Wichtigkeit von Werbung im Kontext ihrer Geschäftstätigkeit.

Dies drückt sich meist durch eine sehr zurückhaltende Marktpräsenz und ein damit im Verhältnis zum Gesamtumsatz geringes Werbe- und Marketingbudget aus. Deutschland ist bekanntermaßen ein Land von Perfektionisten. Understatement wird in der Kommunikation meist dem gezielten Lob bezogen auf die eigenen Produkte und Dienstleistungen vorgezogen.

Große Unternehmen oder Konzerne funktionieren hier entschieden anders. Sie vermeiden keine Gelegenheit ihre Produkte und Dienstleistungen in ein optimales Licht zu rücken und die Vorzüge der Produkte ihrer Zielgruppe kund zu tun. Dadurch erreichen sie die Märkte schnell und effizient und sorgen für eine gute Präsenz der Produkte in der Wahrnehmung der Zielgruppe.

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch eine Tabelle aus dem Buch von Rainald Kasprik, “Rationale Unternehmens- und Marketingplanung” in der der Autor den Zusammenhang zwischen Werbebudget und Marktanteil herausstellt.

Ausgaben für Werbung in Abhängigkeit vom Unternehmensumsatz

Diese Tabelle zeigt der Autor zur Veranschaulichung des Zusammenhangs zwischen Marktanteil und Werbebudget auf. Betrachtet man die Tabelle aus einem anderen Blickwinkel so macht sie einem klar, dass die Steigerung des Marktanteils direkt mit der Steigerung des Marketingbudgets zusammenhängt. Viele Mittelständler beklagen sich darüber, dass sie keine signifikanten Zuwächse realisieren können und eher damit beschäftigt sind ihre Marktanteile zu verteidigen.

Hinterfragt man deren Strategie und Einstellung zum Thema Marketing und Werbung so stellt man oft fest, dass sehr viel Geld und Anstrengung in die Entwicklung neuer Produkte aber vergleichsweise wenig in Marketing und Werbung investiert wird. Nur, wie soll die Zielgruppe ausreichend informiert werden wenn nicht genug in die Werbung und damit in die Kommunikation mit den Kunden investiert wird. Darüber hinaus kommt es oft noch zu dem Effekt, dass durch die verhaltene Werbung immer die “Gleichen” nämlich meist die Bestandskunden von den neuen Produkten erfahren, obwohl die Produkte oft das Potential haben neue Zielgruppen zu erschließen. Durch dieses Vorgänge und Mechanismen erklärt sich dem Außenstehenden schnell, warum hier, trotz hervorragender Produkte,  keine signifikanten Marktanteile hinzugewonnen werden können.

Um diese Zusammenhänge zu durchbrechen ist es sinnvoll die Sichtweise eines Dritten hinzuziehen um aus einer objektivierten Perspektive das Potential von Wachstumschancen zu bewerten und eine entsprechende Marketing- und Werbestrategie zu erarbeiten.